Warum nennt sich eine Agentur nur \'coconut\'

Naming

nomen est omen: coconut's verborgene Botschaft

Hamburg im Sommer 2004. Andreas und 3 Gründungsmitarbeiter/innen sind auf der Suche nach einem einzigartigen Namen für eine völlig neue Agentur – und werden nach so manchen 'Getränken' fündig: c o c o n u t.

Obwohl nicht mehr ganz nachvollziehbar, halten sich bis heute hartnäckig drei Theorien über den (Un)Sinn dieser Namenskreation:

  1. coconut als Sinnbild der damaligen Spezialisierung.
    Als Kurzform von communication und cooperation mit hohem Nutzen.
    Die "co's" wurden bis heute vervielfacht, die Nutzenorientierung auch.

  2. coconut als Dienstleister zum Knacken harter Nüsse.
    coconut ist ausgezogen, um das Vertriebsmarketing von Unternehmen mit Milestones voranzubringen, eben die großen Nüsse zu knacken.

  3. coconut als Kunstname á lá apple.
    Bei coconut steht der Spirit und die Kunden im Vordergrund und nicht der Inhaber. Daher schreiben wir uns auch klein und die Erfolge groß.

Fazit: coconut hat sich durchgesetzt und einen echten Namen gemacht.

Philosophy

Wir sind besessen – nach großen Erfolgen

History

Immer einen Schritt voraus, seit 16 Jahren

USP's

Einzigartige Leistung von coconut garantiert